Willkommen auf der Website der Gemeinde Reiden Schule



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Regeln in den Betreuungsangeboten der Schule Reiden


Damit sich alle Kinder und Jugendlichen in unseren Betreuungsangeboten wohl fühlen können und eine postitive, fördernde Atmosphäre herrscht, müssen alle Beteiligten gut zusammenarbeiten und gemeinsam die folgenden Regeln akzeptieren.

Betreuungsangebote
Allgemein - Wir gehen mit unseren Mitmenschen so um, wie wir es auch für uns haben möchten: freundlich, wertschätzend,  respektvoll und mit Rücksicht, so dass es allen in der Betreuungszeit gefällt und alle sich wohl fühlen können. - Die allgemeine Schulordnung gilt auch für die Betreuungsangebote. - Wir halten im Schulhaus, an unseren Arbeitsplätzen, auf dem Gang und auf dem Pausenplatz Ordnung. - Das Schulhaus ist ein Ort des Lernens, deshalb nehmen wir Rücksicht auf die anderen und verhalten uns ruhig auf den Gängen, rennen nicht herum oder spielen dort nicht. - Wir grüssen einander. - Die Grenzen des Betreuungsraumes bzw. des Pausen- und Spielplatzes dürfen nicht ohne ausdrückliche Erlaubnis der Betreuungspersonen verlassen werden. - Wenn es Probleme gibt, sprechen wir miteinander und lösen die Konflikte mit Worten. - Wir nehmen einander keine Sachen weg, verstecken und beschädigen nichts. - Den Weisungen der Betreuungspersonen/Lehrpersonen ist unbedingt Folge zu leisten. - Die Betreuungs-Räumlichkeiten sind mit Finken (allenfalls mit Socken) zu betreten - Es dürfen keine Handys und Musikwiedergabegeräte mitgenommen bzw. benutzt werden. - Wenn eine Schülerin/ein Schüler nicht an den angemeldeten Betreuungsangeboten teilnehmen kann, muss es von den Eltern bei den Betreuungspersonen direkt abgemeldet werden. - Wenn eine Schülerin/ein Schüler die Regeln nicht einhält und massive Störungen des Betriebs verursacht,   kann es von der Schulleitung vom Besuch der Betreuungsangebote oder Teilen davon ausgeschlossen werden. - Die Umgangssprache ist Deutsch.   Mittagstisch - Am Mittagstisch sollen sich alle Schülerinnen und Schüler wohl fühlen können. Mann soll sich ruhig unterhalten, soziale Kontakte pflegen und sich erholen können. - Die Schülerinnen und Schüler helfen bei einfachen Arbeitsabläufen wie Tischdecken, Abräumen, Getränke nachschenken, Tisch reinigen mit. - Die allgemeinen Tischsitten werden eingehalten, insbesondere das Händewaschen vor dem Essen, die Unterhaltung in Zimmerlautstärke, das Sitzenbleiben während des Essens und das Zähneputzen nach dem Essen. - Mit Nahrungsmitteln gehen alle respektvoll um. - Der Tisch wird erst aufgeräumt und verlassen, wenn die Betreuerin dies erlaubt. - Jedes Kind hat am Mittagstisch einen eigenen Becher mit Zahnbürste und Zahnpasta. Diese Dinge sind mit dem Namen des Kindes versehen und werden Anfang Schuljahr von zu Hause mitgebracht.   Hausaufgabenbetreuung - Zu Beginn wird das Znüni eingenommen. Gleich danach beginnt man mit den Hausaufgaben. - Die Hausaugabenbetreuung ist kein Nachhilfeunterricht. Das grundsätzliche Verständnis und Wissen des Schülers/der Schülerin, wie die Hausaufgaben zu lösen sind, muss vorhanden sein. - Es wird ruhig und konzentriert gearbeitet, die MitschülerInnen werden nicht gestört. - Die Schülerinnen und Schüler führen ein Hausaufgabenheft und schreiben ihre Hausaufgaben da hinein. Das Heft ist in die Hausaufgabenbetreuung mitzubringen. - Die Betreuerin bestätigt ins Hausaufgabenheft hinein, dass die Hausaufgaben erledigt worden sind oder schreibt einen Kommentar hinein. - Die Schülerinnen und Schüler dürfen in Ausnahmefällen Klassenkollegen mit in die Hausaufgabenbetreuung nehmen, wenn sie z.B. eine Partnerarbeit vorbereiten müssen. - Wer seine Hausaufgaben fertig gelöst hat, räumt seinen Arbeitsplatz ordentlich auf und geht nach Hause. Wer auf eigenen Wunsch bis zum Ende der Betreuungszeit für die Hausaufgaben bleiben möchte, darf dies, wenn er/sie sich in dieser Zeit sinnvoll und ruhig selber beschäftigt. - Wer keine Hausaufgaben hat und bei der Hausaufgabenbetreuung angemeldet ist, geht trotzdem bei der Hausaufgabenbetreuung vorbei und meldet sich ab.   Dies wird ihm ins Hausaufgabenheft bestätigt.